umschmelzen
We are
INTECO

ELEKTROSCHLACKE-UMSCHMELZVERFAHREN

Das Elektroschlacke-Umschmelzverfahren (ESU) ist auch heute noch eine der wichtigsten Technologien in der Produktion von Stählen und Superlegierungen für höchste Ansprüche in verschiedenen Anwendungsbereichen. Seit den ersten Anwendungen, als das ESU-Verfahren nur als Entschwefelungsverfahren Ende der sechziger Jahre genutzt wurde, hat ESU zunehmend an Bedeutung gewonnen, da es die Möglichkeit bietet, eine bessere Qualität der Blöcke in Hinblick auf Seigerungen, den Reinheitsgrad und die Erstarrungsstruktur zu erzielen.

Heute ist das ESU-Verfahren ein industriell ausgereifter Prozess und wird zur Qualitätsverbesserung von Blöcken in einer Vielzahl unterschiedlicher Anlagenkonzepte umgesetzt. Aufgrund der Eigenschaften und der Komplexität des ESU-Prozesses wurden in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Forschungen und Neuentwicklungen unternommen, die zu neuen Technologien, Anlagenkonzepten und Verfahren führten.

INTECO hat auf der Grundlage seiner langjährigen Erfahrung im Bereich des Elektroschlacke-Umschmelzens und kontinuierlicher Weiterentwicklungsbestrebungen eine Vielzahl unterschiedlicher Umschmelztechnologien entwickelt, die die Anforderungen der modernen Märkte erfüllen. Heute ist INTECO in der Lage maßgeschneiderte Lösungen mit den dazugehörigen Produktionstechnologien für alle Anwendungen anzubieten, die die Erwartungen der Kunden an die Produktqualität und Prozessstabilität erfüllen.

  • Gleittiegelanlagen mit verfahrbarer Bodenplatte
  • Patentiertes ESRR-Verfahren für die Herstellung endabmessungsnaher Blöcke bei erhöhten Schmelzraten
  • Standtiegelanlagen mit oder ohne Elektrodenwechsel
  • Kombinierte Gleittiegel/Standtiegel-Anlagen
  • Druck-ESU-Anlagen (bis zu 40 bar)
  • ESU-Anlagen in Laborgröße
  • Große ESU-Anlagen (Blockgewicht bis 250t)
  • Stromführende Kokille (CCM® Current Conductive Mould), Technologie für das Umschmelzen seigerungsanfälliger Legierungen
  • Schutzgassysteme für niedrigsten Schutzgasverbrauch (N2, Ar)
  • Vakuumdichte Ausführung zur Evakuierung vor Starten des Prozesses
  • Koaxiale Ausführung der Stromführung für herausragende Blockqualität
  • Wiegesystem und XY-Verstellung für eine präzise Steuerung der Umschmelzparameter
  • Umfangreiches Prozess-Know-how für überlegene Produktqualität
  • Höchste Ausbringung aufgrund optimierter Start- und Hot-Topping-Verfahren
  • Umfangreiches Prozesssimulationsmodell, exklusiv entwickelt in Kooperation mit der Montanuniversität Leoben
  • Alle notwendigen Zusatzeinrichtungen (Stubschweißen, Kokillenreinigen, Legierungs- und Schlackendosierung) über einen einzigen Lieferanten erhältlich
  • Optimale Zugänglichkeit für Wartungszwecke
  • Maßgeschneidertes ergonomisches Design gemäß den kundenspezifischen Anforderungen
  • Ganzheitliches INTECO Prozess- und Produktionsmanagement-System (IMAS) für das gesamte Schmelzrezeptmanagement, Datenspeicherung und zur Definition von Key Performance Indikatoren

Digitalisierung und Smart Production sind die treibenden Kräfte für Entwicklung und Veränderung in der Stahlbranche. Bei INTECO bieten wir Ihnen nicht nur erstklassiges Engineering im Anlagenbau, sondern auch maßgeschneiderte digitale Lösungen, die den anspruchsvollen Anforderungen unserer Kunden gerecht werden. Überwachen Sie Ihre Produktion effizienter und nutzen Sie die gesammelten Informationen für Anpassungen und Fortschritt.

1
2
INTECO Remelting Controller (IREC)

INTECO’s Remelting Controller (IREC) is ideal to upgrade any compatible furnace with INTECOs advanced melting control algorithms. Our advanced non-linear controllers provide voltage, current, melt rate and immersion depth control. The flexible design supports all different types of power supplies such as transformers, saturable reactors, and different kinds of power supply units. Integration into complete automation systems is possible via commercially available common fieldbus technologies. The sophisticated deviation tracking warns in case there might be any defects during remelting. It can be easily expanded with IMAS essentials.

IMAS Production Management & IMAS-Standardprodukte

The IMAS Production Management (IMAS-PM) manages conventional functions of a production management system such as recipe management, order scheduling, downtime recording as well as equipment and consumable consumption. Nevertheless, the main focus is on quality assurance. The integrated check-list module provides an aviation industry compliant solution for tracking every production step, not only in a generic way, but tailored to individual needs. You have the choice between a traditional, paper driven concept, an electronical, tablet-based application, or a combination of both. The production-based review system provides summary reports and detailed ingot or batch analysis for all relevant product categories such as ingots, slabs, powder, or flakes. The system includes rule-based deviation control modules and ensures that only high-quality products are being shipped. Technically, the system can be implemented into any existing production setup with a PLC-friendly standard interface such as OPC-UA and standardized REST interface for higher-level applications like ERP systems.

IMAS essentials are the perfect add-ons for single remelting units. The user-friendly web-based interface provides master data management for mould and electrode formats in multiple languages. The template-based melting recipe system facilitates standardization and aims for constant quality improvement. Detailed production reports, generated for each melting operation, include production key performance indicators and documentation of quality-related incidents. Information on the ingot position where the incident occurred, is calculated. The high-resolution trend tool allows in-depth analysis. All relevant data points are recorded in PLC cycle time and stored in a head-based structure. Time-synced available video streams  from furnace cameras facilitate in matching visual inspection with process values.

INTECO Remelting Controller (IREC)

Der INTECO Remelting Controller (IREC) ist die ideale Lösung für Nachrüstungsprojekte und erleichtert die Modernisierung aller kompatiblen Öfen mit den weltweit führenden Schmelzregelungs-Algorithmen von INTECO. Der Controller ermöglicht die Regelung von Spannung, Strom, Schmelzrate und Eintauchtiefe durch unsere modernen nichtlinearen Controller. Das flexible Design unterstützt alle verschiedenen Arten der Stromversorgung wie Transformatoren, Sättigungsdrosseln und verschiedene Arten von Stromversorgungseinheiten. Die Integration in das komplette Automatisierungssystem kann mit handelsüblichen allgemeinen Feldbus-Technologien erreicht werden. Die hochentwickelte Abweichungsverfolgung warnt im Fall jeglicher Wahrscheinlichkeit von Fehlern während des Umschmelzens. Eine Erweiterung mit unseren IMAS-Standardprodukten ist möglich.

IMAS Production Management & IMAS-Standardprodukte

Das IMAS-PM Production Management für das Umschmelzen und die Legierungsproduktion wurde erfolgreich in Umschmelzwerkstätten implementiert. Neben den herkömmlichen Funktionen eines Produktionsmanagementsystems wie etwa das Formulierungsmanagement, die Auftragsplanung, die Aufzeichnung von Ausfällen sowie den Verbrauch von Anlagen und Verbrauchsmaterialien liegt der Hauptaugenmerk auf der Qualitätssicherung. Das integrierte Checklistenmodul bietet eine mit der Luftfahrtindustrie konforme Lösung für die Nachverfolgung aller Produktionsschritte, nicht nur in allgemeiner Weise, sondern mit speziellen Verfahren für die tatsächliche Sorte und den Kunden. Sie haben die Wahl zwischen einem traditionellen papierbasierten Konzept, einer elektronischen tablet-basierten Anwendung oder einer Kombination aus beidem. Das produktionsbasierte Prüfungssystem bietet zusammenfassende Berichte und ausführliche Block- oder Chargenanalysen für alle relevanten Produktkategorien wie Blöcke, Platten, Pulver oder Flachspan. Darüber hinaus ist ein regelbasiertes Abweichungsmodul und eine Probenformulierungs-Integration des Endprodukts in das Versandmodul integriert und stellt sicher, dass nur Produkte in perfekte Qualität freigegeben und an den Kunden gesendet werden. Aus technischer Sicht kann das System lieferantenunabhängig in jede bestehende Produktionskonfiguration implementiert werden, indem eine SPS-freundliche Standardschnittstelle wie etwa OPC-UA in den Maschinen und eine genormte REST-Schnittstelle in übergeordneten Anwendungen wie ERP-Systemen installiert wird.

Die IMAS-Standardprodukte sind die perfekte Ergänzung für einzelne Umschmelzaggregate. Die benutzerfreundliche webbasierte Schnittstelle, die in verschiedenen Sprachen verfügbar ist, bietet eine Stammdatenmanagement für Kokillen- und Elektrodenformate. Das vorlagenbasierte Schmelzformulierungssystem erleichtert die Standardisierung und die kontinuierliche Qualitätsverbesserung. Ein ausführlicher Produktionsbericht wird für jeden Schmelzarbeitsschritt generiert, einschließlich der Hauptleistungsindikatoren der Produktion und der Dokumentation qualitätsbezogener Zwischenfälle unter Berechnung der Blockposition, an der der Zwischenfall aufgetreten ist. Das hochauflösende Trend-Tool kann für ausführliche Analysen verwendet werden. Alle relevanten Datenpunkte werden in SPS-Zykluszeit aufgezeichnet und in einer kopfbasierten Struktur gespeichert.

Projekte

Uddeholms AB

vier 30t Standtiegel-ESU-Anlagen

Ugitech

ESRR-Anlage

BGH Lippendorf

25t kombinierte Gleit-/Standtiegel Anlage

Saarstahl AG

145t ESU-Anlage

Erzhong

150t Standtiegel-ESU-Anlage

Forgiatura Vienna

250t Standtiegel-ESU-Anlage
1) INTECO Remelting Controller (IREC)

INTECO’s Remelting Controller (IREC) is ideal to upgrade any compatible furnace with INTECOs advanced melting control algorithms. Our advanced non-linear controllers provide voltage, current, melt rate and immersion depth control. The flexible design supports all different types of power supplies such as transformers, saturable reactors, and different kinds of power supply units. Integration into complete automation systems is possible via commercially available common fieldbus technologies. The sophisticated deviation tracking warns in case there might be any defects during remelting. It can be easily expanded with IMAS essentials.

2) IMAS production management & IMAS essentials

The IMAS Production Management (IMAS-PM) manages conventional functions of a production management system such as recipe management, order scheduling, downtime recording as well as equipment and consumable consumption. Nevertheless, the main focus is on quality assurance. The integrated check-list module provides an aviation industry compliant solution for tracking every production step, not only in a generic way, but tailored to individual needs. You have the choice between a traditional, paper driven concept, an electronical, tablet-based application, or a combination of both. The production-based review system provides summary reports and detailed ingot or batch analysis for all relevant product categories such as ingots, slabs, powder, or flakes. The system includes rule-based deviation control modules and ensures that only high-quality products are being shipped. Technically, the system can be implemented into any existing production setup with a PLC-friendly standard interface such as OPC-UA and standardized REST interface for higher-level applications like ERP systems.

IMAS essentials are the perfect add-ons for single remelting units. The user-friendly web-based interface provides master data management for mould and electrode formats in multiple languages. The template-based melting recipe system facilitates standardization and aims for constant quality improvement. Detailed production reports, generated for each melting operation, include production key performance indicators and documentation of quality-related incidents. Information on the ingot position where the incident occurred, is calculated. The high-resolution trend tool allows in-depth analysis. All relevant data points are recorded in PLC cycle time and stored in a head-based structure. Time-synced available video streams  from furnace cameras facilitate in matching visual inspection with process values.

1) INTECO Remelting Controller (IREC)

Der INTECO Remelting Controller (IREC) ist die ideale Lösung für Nachrüstungsprojekte und erleichtert die Modernisierung aller kompatiblen Öfen mit den weltweit führenden Schmelzregelungs-Algorithmen von INTECO. Der Controller ermöglicht die Regelung von Spannung, Strom, Schmelzrate und Eintauchtiefe durch unsere modernen nichtlinearen Controller. Das flexible Design unterstützt alle verschiedenen Arten der Stromversorgung wie Transformatoren, Sättigungsdrosseln und verschiedene Arten von Stromversorgungseinheiten. Die Integration in das komplette Automatisierungssystem kann mit handelsüblichen allgemeinen Feldbus-Technologien erreicht werden. Die hochentwickelte Abweichungsverfolgung warnt im Fall jeglicher Wahrscheinlichkeit von Fehlern während des Umschmelzens. Eine Erweiterung mit unseren IMAS-Standardprodukten ist möglich.

2) IMAS Production Management & IMAS-Standardprodukte

Das IMAS-PM Production Management für das Umschmelzen und die Legierungsproduktion wurde erfolgreich in Umschmelzwerkstätten implementiert. Neben den herkömmlichen Funktionen eines Produktionsmanagementsystems wie etwa das Formulierungsmanagement, die Auftragsplanung, die Aufzeichnung von Ausfällen sowie den Verbrauch von Anlagen und Verbrauchsmaterialien liegt der Hauptaugenmerk auf der Qualitätssicherung. Das integrierte Checklistenmodul bietet eine mit der Luftfahrtindustrie konforme Lösung für die Nachverfolgung aller Produktionsschritte, nicht nur in allgemeiner Weise, sondern mit speziellen Verfahren für die tatsächliche Sorte und den Kunden. Sie haben die Wahl zwischen einem traditionellen papierbasierten Konzept, einer elektronischen tablet-basierten Anwendung oder einer Kombination aus beidem. Das produktionsbasierte Prüfungssystem bietet zusammenfassende Berichte und ausführliche Block- oder Chargenanalysen für alle relevanten Produktkategorien wie Blöcke, Platten, Pulver oder Flachspan. Darüber hinaus ist ein regelbasiertes Abweichungsmodul und eine Probenformulierungs-Integration des Endprodukts in das Versandmodul integriert und stellt sicher, dass nur Produkte in perfekte Qualität freigegeben und an den Kunden gesendet werden. Aus technischer Sicht kann das System lieferantenunabhängig in jede bestehende Produktionskonfiguration implementiert werden, indem eine SPS-freundliche Standardschnittstelle wie etwa OPC-UA in den Maschinen und eine genormte REST-Schnittstelle in übergeordneten Anwendungen wie ERP-Systemen installiert wird.

Die IMAS-Standardprodukte sind die perfekte Ergänzung für einzelne Umschmelzaggregate. Die benutzerfreundliche webbasierte Schnittstelle, die in verschiedenen Sprachen verfügbar ist, bietet eine Stammdatenmanagement für Kokillen- und Elektrodenformate. Das vorlagenbasierte Schmelzformulierungssystem erleichtert die Standardisierung und die kontinuierliche Qualitätsverbesserung. Ein ausführlicher Produktionsbericht wird für jeden Schmelzarbeitsschritt generiert, einschließlich der Hauptleistungsindikatoren der Produktion und der Dokumentation qualitätsbezogener Zwischenfälle unter Berechnung der Blockposition, an der der Zwischenfall aufgetreten ist. Das hochauflösende Trend-Tool kann für ausführliche Analysen verwendet werden. Alle relevanten Datenpunkte werden in SPS-Zykluszeit aufgezeichnet und in einer kopfbasierten Struktur gespeichert.